Viele Bäume entwurzelt / Hoher Sachschaden

Windhose wütet im Südkreis

+
Förster Werner Williges inspiziert die Schäden: Hier markiert er eine uralte, umgeworfene Eiche bei Bomke.

kah Bodenteich. Für viele kleine Schadensfälle hat in der Nacht auf den vergangenen Sonnabend offenbar eine Windhose gesorgt. Bei Starkregen und Gewitter formte sie sich und zog nach Berichten der Anwohner quer durch den Bereich der ehemaligen Samtgemeinde Bodenteich.

Von Lüder über Addendorf bis zu Dörfern der Gemeinde Soltendieck zieht sich eine Spur der Verwüstung durch das Gebiet. Viele Bäume wurden umgeknickt oder entwurzelt. Den Flecken Bodenteich selbst berührte die Windhose nur im Süden. Dort wurde ein Auto auf dem Parkplatz der Seeparkklinik von einem umstürzenden Baum beschädigt. Starke Schäden gab es im gesamten Bereich am Baumbestand. Werner Williges von der Bezirksförsterei Bodenteich schätzt, dass etwa 1000 Festmeter Holz (etwa 40 Lastwagen) niedergegangen sind, das jetzt noch je nach Resteignung verarbeitet werden muss.

Verwüstungen gab es auch in Bockholt auf dem Friedhof, wo mehrere Zäune zerstört wurden, sowie besonders an zwei Straßen: An der L 266 zwischen Bad Bodenteich und Addendorf stürzte eine große Linde um, ihr Wurzelwerk riss ein Stück der Straße mit sich, der Stamm zerstörte einen Zaun. Allein in diesem Fall schätzt die Straßenmeisterei für Landes- und Bundesstraßen den Schaden auf 6000 Euro. Einen zwei Meter tiefen Krater hinterließ das herausgerissene Wurzelwerk eines Baumes zwischen den Dörfern Bockholt und Varbitz (Gemeinde Soltendieck). Dabei wurde eine Leitung beschädigt, Bewohner in Varbitz hatten anschließend Probleme mit dem Telefonieren und dem Internetzugang.

Die Aufwäumarbeiten in vielen Dörfern des Südkreises werden noch Tage andauern.

Kommentare