UMTS für den Ost- und Südkreis

+
So funktioniert UMTS: Die Einwohner von Bad Bodenteich und Suhlendorf sind schneller im Netz. 

Bad Bodenteich/Suhlendorf. - no Ab sofort können die Einwohner von Bad Bodenteich und Suhlendorf mit Hochgeschwindigkeit mobil im Internet surfen. Die Telekom hat ihr Mobilfunknetz in den Gemeinden um UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) erweitert.

Damit lassen sich Texte, Bilder und Musik mit bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) senden und empfangen. Der mobile Anschluss steht dem Anschluss über das Festnetz in nichts nach. „Wir freuen uns, dass wir in Bad Bodenteich und Suhlendorf jetzt schnelles Internet per Mobilfunk anbieten können. Ein schneller Internetzugang ist heute ein wichtiger Standortfaktor“, sagt Bernhard Preilowski, Leiter Technik Region Nord der Deutschen Telekom. „Die Zukunft des Internets ist breitbandig und mobil. Jederzeit schnell auf das Internet zuzugreifen, wird immer wichtiger – im Beruf und privat.“

UMTS ist ein Mobilfunkstandard, der speziell für die Übertragung von großen Datenmengen über die Luft entwickelt wurde. Computer, Laptops und Handys können über UMTS Daten mit hohem Tempo senden und empfangen. Ganz gleich, ob von zu Hause oder unterwegs. Und natürlich kann über UMTS auch telefoniert werden. Das Ziel der Telekom ist es, möglichst vielen Menschen einen schnellen Internetzugang zu bieten. „Dabei setzen wir auf einen Technologie-Mix“, sagt Bernhard Preilowski. „Letztendlich ist es egal, ob man per Festnetz oder Mobilfunk auf das Internet zugreift. Hauptsache, es geht schnell.“ Erweiterungen von Standorten erfolgen bei der Telekom immer in Absprache mit den Gemeinden. Alle Standorte werden durch die Bundesnetzagentur freigegeben.

Kommentare