Bad Bodenteich: Regelmäßige Kontrollen sollen mehr Sicherheit bringen

Polizei braucht Hinweise der Bürger

+
Der Schwerlastverkehr in Bad Bodenteich macht Bürgermeister Edgar Staßar (2. von links) Sorgen. Bernd Katenkamp (links), Leiter der Polizeistation und sein Kollege Dirk Bauer sowie Ordnungsamtsleiter Hendrik Schulze haben sich gestern ausgetauscht.

Bad Bodenteich. Ein Polizeihubschrauber mitten in der Nacht über den Dächern von Bad Bodenteich sorgte vor wenigen Wochen für Aufregung. Grund war ein Einbruch im Geschäft von Wilhelm Reese. „Daran arbeiten die Kollegen aus Uelzen“, sagt der Polizist Bernd Katenkamp.

Der Kriminalhauptkommissar leitet die Polizeiwache in Bad Bodenteich. Er schätzt, dass es sich bei den beiden Einbrechern um überörtliche Täter handelt.

Doch im Flecken gibt es noch andere Brennpunkte, die zwar weniger dramatisch sein dürften, die Polizei aber dennoch beschäftigen. Um einen engen Draht zur Politik und Verwaltung zu haben, trafen sich gestern Bernd Katenkamp und sein Kollege Dirk Bauer mit Bad Bodenteichs Bürgermeister Edgar Staßar und Aues Ordnungsamtsleiter Hendrik Schulze. „Das Ordnungsamt ist in Wrestedt. Und die Gemeinde ist schließlich für den ruhenden Verkehr zuständig“, schilderte Staßar und bat die beiden Polizisten, doch hin und wieder auf Dauerparker vor der Eisdiele und am Kurpark zu achten. Außerdem wünscht er sich eine Präsenz der Beamten im Ort. „Die Möglichkeiten, die wir haben, nutzen wir“, erwiderte Katenkamp und wies auf regelmäßige Kontrollen auf den Straßen hin.

Kontrolliert werde beispielsweise an der Hauptstraße des Fleckens vor der Grundschule. Das Ergebnis: „Der schnellste Lkw fuhr mit Tempo 42“, schildert Katenkamp. Manche Geschwindigkeiten werden jedoch anders wahrgenommen als sie wirklich seien.

Ihre Fahrräder auf funktionierendes Licht sollten die Schüler nicht nur in Bad Bodenteich, sondern an allen Schulen kontrollieren. Schließlich plant Bernd Katenkamp demnächst unangekündigte Kontrollen an den Schulen. Ebenfalls passend zur Jahreszeit wies der Leiter der Polizeistation darauf hin, den Schnee auf den Straßen und Gehwegen zu räumen. Er stellte einen Zusammenhang zu den Bauern her, wenn diese unzulässigerweise im Sommer mit ihren Beregnungsanlagen die Straßen nass spritzen: „Bei Unfällen ist der Anwohner oder der Landwirt mit im Boot.“

Damit sich die Bürger in Bad Bodenteich sicher fühlen, fordert der Bürgermeister, dass die Nachbarn nicht gleichgültig sein sollten, sondern aufpassen müssten. „Wir haben das Glück, dass wir in Bad Bodenteich, Wrestedt und Rosche viele Kollegen haben, die ortsansässig sind“, sagt Bernd Katenkamp. Sie seien dann auch mal privat ansprechbar, wenn es nötig sei.

Kommentare