Bad Bodenteicher Kinder- und Jugendtreff öffnet am 5. Januar wieder / Barbara Betz ist neue Leiterin

Kickern, Kochen und vieles mehr

+
Hereinspaziert: Ab dem 5. Januar lädt die künftige Leiterin Barbara Betz zum Besuch des Bad Bodenteicher Kinder- und Jugendtreffs ein. Mit im Boot sind auch das CJD Göddenstedt mit Klaus Wessel (2. von rechts) und die Samtgemeinde Aue mit Bürgermeister Harald Benecke.

Bad Bodenteich. Vor verschlossenen Türen stehen noch immer die Besucher des Bad Bodenteicher Kinder- und Jugendtreffs. Die in einem Nebengebäude der Grundschule beheimatete Einrichtung ist seit Oktober verwaist, weil der Leiter Gerrit-Jan Tijman erkrankt ist.

Doch ab Montag, 5. Januar, öffnet sie wieder ihre Pforten, diesmal unter neuer Leitung. Barbara Betz, fast 20 Jahre Chefin des im August geschlossenen Jugendtreffs Stadensen und zuletzt Mitarbeiterin des Jugendzentrums Wrestedt, ist künftig für die Betreuung des Bad Bodenteicher Treffs zuständig.

An 20 Stunden in der Woche lädt der Treff an der Hauptstraße demnächst zum Besuch ein. Dabei wird die Zahl der Öffnungstage pro Woche von drei auf vier erhöht – montags, dienstags und donnerstags von 14.30 bis 18.30 Uhr sowie mittwochs von 14.30 bis 20 Uhr. Bislang war der Treff nur montags, mittwochs und donnerstags geöffnet. „Es muss sich herausstellen, ob das die richtigen Zeiten sind“, sagt Barbara Betz. Sie sei aber flexibel. „Damit fange ich erst mal an, danach sehen wir, ob sich das bewährt.“

Auch die Trägerschaft des Kinder- und Jugendtreffs ändert sich. An die Stelle des Christlichen Jugenddorfwerks (GJD) Göddenstedt tritt zum 1. Januar die Samtgemeinde Aue. Trotzdem bleibt das CJD ein Partner der Einrichtung. [...]

Von Bernd Schossadowski

Lesen Sie am Wochenende im E-Paper und in der Printausgabe der AZ mehr dazu.

Kommentare