Fünf Bäume für den Seepark

Hans-Heinrich Sander löste gestern in Bad Bodenteich sein Versprechen ein und pflanzte fünf Bäume im Seepark. Vorher besichtigte er den Bauckhof in Lüder, die Heidefläche und das BGS-Gelände. Foto: Ph. Schulze

Bad Bodenteich. Einen Vormittag ohne Atom-Diskussion erlebte Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) gestern in Bad Bodenteich. Er machte sein Versprechen wahr und pflanzte nicht nur den einen versprochenen Baum im Seepark, sondern gleich fünf.

So ganz ohne das Thema „Atom“ ging es dann aber doch nicht. „Wer sagt, man könne sofort auf erneuerbare Energien umsteigen, der ist ein Scharlatan“, sagte der Umweltminister beim Gang durch den Seepark. Von ihm aus könne man gern sofort umsteigen, wenn es denn möglich wäre. Doch der Ausbau des Trassennetzes sei erst bis 2015 realistisch. Heute wird sich Sander wieder intensiver mit dem Atom-Thema beschäftigen müssen, geht es doch nach Lüchow in den Nachbarlandkreis.

Zum dritten Mal war der Minister nun schon in Bad Bodenteich. An seiner Seite Ehefrau Heide, die den Ausflug auf den Bauckhof nach Lüder dann auch gleich nutzte, um ein wenig einzukaufen. Betreiber Henning Bauck führte Sander und Vertreter aus der Bodenteicher Politik durch Schlachthaus und Weiden. Im Anschluss ging es mit dem Bus entlang der Heidefläche und des ehemaligen BGS-Geländes zum Seepark, wo der Minister sein Versprechen in die Tat umsetzte und zwei Kirschbäume, zwei Akazien und einen Ahornbaum mit Hilfe von Bürgermeister Edgar Staßar und Samtgemeindebürgermeister Rainer Kölling in die Erde pflanzte. „Mir schwebt vor, hier für Kinder und Jugendliche die Bäume zu beschildern, so dass hier ein kleiner Lehrpfad entsteht“, sagte Staßar.

Nach der Pflanzaktion im Seepark ging es weiter zur Burg und zum mittelalterlichen Spielplatz, wo erst noch am Mittwoch 50 Kopfweiden gepflanzt wurden.

„Wir müssen den Gemeinden mehr Verantwortung geben“, sagte Sander nach seinem Gang durch den Seepark – eine Ecke von Bad Bodenteich, die er bisher noch nicht kannte. „Ich stelle fest, dass Bad Bodenteich Ideen entwickelt“, so das Fazit des Ministers.

Von Jörn Nolting

Kommentare