Dorfgemeinschaft Langenbrügge feiert Erntedankfest mit Musik und Essen

Freude über Getreidekrone

+
Auf dem Hof von Familie Willmann wurde die Erntekrone gebunden.

Langenbrügge. Nach alter Tradition hat die Dorfgemeinschaft Langenbrügge zum jetzigen Erntedankfest eine neue Erntekrone gebunden. Zuständig für das Getreide zum Binden war diesmal die Familie Willmann, auf deren Hof die Krone auch gebunden wurde.

Viele Hände sortierten die Ähren, die danach von den geschickten Bindern verarbeitet wurden.

Auch die jüngsten Dorfbewohner packten mit an und wurden so – sehr zur Freude von Oma und Opa – an diese Tradition herangeführt. Mit musikalischen Klängen des örtlichen Spielmannszuges wurde die Krone dann in Brinks Festscheune gebracht, wo sie nun, geschmückt mit bunten Bändern, in luftiger Höhe für ein Jahr zur Schau gestellt wird.

Ortsvertrauensmann Henning Luhmann bedankte sich in seiner Ansprache bei der Dorfgemeinschaft für die geleistete Arbeit, insbesonders bei der Familie Willmann und dem Spielmannszug. Anschließend ging Luhmann auf die diesjährige Ernte ein. Zwar waren die Erträge und besonders die Qualität im „grünen Bereich“, doch haderte er mit den Preisen für Getreide und Kartoffeln.

Beim anschließenden deftigen Schlachtessen, bei dem Kopfwurst nicht fehlen durfte, konnte sich jeder für die geleistete Arbeit belohnen. Bei verschiedenen Klönrunden mit frischem Gerstensaft und anderen Getränken klang der Abend gemütlich aus.

Kommentare