Bücher für die Asylbewerber

DRK startet Lese- und Lernecke im Bad Bodenteicher Flüchtlingscamp

+
Die neue Lese- und Lernecke im Bad Bodenteicher DRK-Camp findet bei den Flüchtlingskindern großen Anklang.

bs Bad Bodenteich. Das Fitness-Studio, der Kindergarten, der Spielplatz und die Fahrradwerkstatt sind aus der Flüchtlingsunterkunft in Bad Bodenteich nicht mehr wegzudenken.

Jetzt wartet das DRK Uelzen als Betreiber des Camps mit einem neuen Angebot auf: In einem der Gebäude auf dem Gelände wurde eine Lese- und Lernecke für Flüchtlingskinder eröffnet.

Zahllose Bücher und Spiele stehen in dem mit Sofas ausgestatteten Raum zur Verfügung. „Wir wollen damit die Willkommenskultur fördern“, sagt Camp-Leiter Daniel Muhsik. Spielerisch sollen die Flüchtlingskinder an die deutsche Sprache herangeführt werden. Seit Kurzem gibt es im Camp auch einen Mutter-Kind-Raum. Dort können sich Frauen mit Dolmetschern und Sozialarbeitern zurückziehen, um in Ruhe bei einer Tasse Tee private Dinge zu besprechen.

Die Zahl der Bewohner ist indes weiter gesunken. Lebten Anfang des Jahres noch rund 600 Menschen auf dem Gelände, waren es gestern – wegen der zurückgegangenen Flüchtlingszahlen – nur noch 146. Das DRK nutzt diesen Freiraum, um Sachen zu erledigen, die seit längerer Zeit notwendig waren. „Zusammen mit den Bewohnern setzen wir die Außenanlagen in Stand und führen Reinigungsarbeiten aus“, schildert Muhsik. Die Einzelfall-Arbeit mit den Flüchtlingen werde aber nicht weniger: „Wir müssen jetzt Dinge nacharbeiten, die wir angefangen haben, die bislang aber nicht so intensiv bearbeitet werden konnten.“

Lesen Sie am Donnerstag im E-Paper und in der Printausgabe der AZ mehr dazu.

Kommentare