Rat beschäftigt sich in geheimer Sitzung mit Kaufangebot

Bad Bodenteicher Schützenhaus vor dem Verkauf?

+
Für das Schützenhaus in Bad Bodenteich gibt es laut Dr. Horst-Michael Hintze, Gruppensprecher der SPD-GFW-Gruppe, einen Interessenten.

Bad Bodenteich. Wird der Flecken Bad Bodenteich bald eines seiner drei Sorgenkinder Schützenhaus, Altes Rathaus und Bahnhof los?

Laut Dr. Horst-Michael Hintze, SPD-GFW-Gruppensprecher im Bad Bodenteicher Rat, beschäftigt sich der Rat des Fleckens Bad Bodenteich bei seiner nicht öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 31. August, mit dem möglichen Verkauf des Schützenhauses an einen Interessenten.

„Dass es einen Interessenten für das Schützenhaus gibt, pfeifen inzwischen die Spatzen von den Dächern Bodenteichs. Das wissen inzwischen alle Leute im Flecken“, sagt Hintze. Weil das Thema Schützenhaus auch viele Menschen in Bad Bodenteich bewege, findet er es aber schlecht, dass darüber nur im Geheimen, unter Ausschluss der Öffentlichkeit beraten wird. „So bleibt der Bürger außen vor, und wir können nicht berichten, was eigentlich Sache ist“, so Hintze. Es wäre kein Ding der Unmöglichkeit gewesen, die Bürger allgemein über die Sache in einer öffentlichen Sitzung zu informieren und ihre Fragen zu beantworten, ohne dabei den Namen des Käufers oder den Kaufpreis preiszugeben. Später in geheimer Sitzung könnte dann über das Angebot entschieden werden. „Die Bürger wollen doch wissen, was mit Schießstand und Co. passiert“, sagt Hintze. Mit dieser Lösung wäre dann die Anonymität des Interessenten gewahrt, und die Bürger könnten sich informieren. Außerdem gebe es noch andere Themen, die den Bürgern unter den Nägeln brennen wie etwa die Zukunft des Waldbades. „Wenn wir jetzt im Geheimen tagen, haben die Bürger keine Möglichkeit mehr, vor der Wahl ihre Fragen zu stellen,“ so Hintze.

Die Chance, das Schützenhaus zu verkaufen, begrüßt Hintze ausdrücklich: „Wir sind auch erstmal froh, diesen Klotz am Bein loszuwerden. Nur wie das jetzt geschehen soll, ohne Öffentlichkeit, ist nicht in Ordnung.“

Bodenteichs Bürgermeister Edgar Staßar (CDU) will gegenüber der AZ die Existenz eines Interessenten für das Schützenhaus nicht bestätigen, sagt aber auch: „Wenn es so kommt, dass es verkauft werden sollte, können wir uns alle glücklich schätzen.“

Von Lars Lohmann

Kommentare