Bald Oberschule in Bodenteich?

Möglichst bald will die Bodenteicher Verwaltung aus der Haupt- und Realschule eine Oberschule machen. Dann gestalten beide Schulen gemeinsam ihren Schulhof. Foto: Ph. Schulze

Bad Bodenteich. Die Hauptschule und die Realschule in Bad Bodenteich sollen möglichst zügig zu einer gemeinsamen Oberschule werden. „Das Thema ‘Oberschule’ soll nicht an uns vorbeilaufen“, so der Wunsch von Samtgemeindebürgermeister Rainer Kölling und seinem Stellvertreter Frank Juchert. Für sie gilt es in erster Linie, den Schulstandort Bad Bodenteich zu sichern.

„Durch den demographischen Wandel wird es einfach weniger Schüler geben im Laufe der Jahre“, prophezeit Juchert. Durch attraktive Schulformen wie eben die Oberschule kann der Schulstandort Bad Bodenteich mittel- bis langfristig gesichert werden, so die Hoffnung der Verwaltung. Die beiden Haupt- und Realschulen in den Nachbarsamtgemeinden Suderburg und Rosche beispielsweise werden bereits zum nächsten Schuljahr eine Oberschule.

„Der Standort Bad Bodenteich ist einer der größten im Landkreis, aber die Schülerzahlen sinken“, schildert Juchert. Nun soll in Gesprächen mit den Politikspitzen, dem Landkreis Uelzen und natürlich auch den Schulvertretern die Lage erörtert und das weitere Vorgehen besprochen werden. „Uns ist wichtig, dass sich auch der Landkreis Uelzen positioniert und uns bei diesem Vorhaben behilflich ist“, so Kölling und Juchert. Mit Blick auf eine IGS in Uelzen befürchten die Bodenteicher, dass Schüler aus Wrestedt lieber nach Uelzen als nach Bad Bodenteich fahren.

Von Jörn Nolting

Kommentare