Eddelstorfer Autorin sammelt Texte und Gedichte für Stiftung „Herz und Seele“

„Und alles steigt zum Himmel“

+
Bekannt als Josepha Franziska Konsek veröffentlicht Vera Herrmann ihre Prosa und Lyrik. Der Band „Und alles steigt hinauf zum Himmel“ wird ausschließlich zum guten Zweck verkauft.

Bad Bevensen/Eddelstorf. Trauer, Liebe, Freude, Freundschaft – Geschichten, die jeder kennt, aber die wenigsten in Worte fassen können, verpackt Vera Herrmann alias Josepha Franziska Konsek in Erzählungen, die zu Herzen gehen.

In dem Band „Und alles steigt hinauf zum Himmel – Wie das Herz wieder leichter wird“, sammelt die Autorin Texte aus drei Jahren Zusammenarbeit mit der Stiftung „Herz und Seele“ des Bad Bevenser Herz- und Gefäßzentrums (HGZ).

„Die Klinikseelsorgerin Birgit Hagen hatte mich gefragt, ob ich etwas zum Aschermittwoch schreiben könnte – so hat das angefangen“, erinnert sich die Eddelstorferin. Fortan entstehen regelmäßig zu besonderen Zeiten des Kirchenjahres Geschichten und Gedichte – immer zu einem zuvor abgesprochenen Motto, wie Josepha Franziska Konsek betont. So tritt beispielsweise der kleine Felix in einen Dialog mit dem tosenden Wind und sucht mit ihm eine Lösung dafür, wie er auch dazugehören kann und nicht alle mit seinem ohrenbetäubenden Rauschen verschreckt. Säuseln soll der Wind – so die Lösung des Jungen für die Naturgewalt, die sich überzeugen lässt von der anstrengenden Kommunikationsform... Gedanken zum Buß- und Bettag – so lautet das Kapitel, dem die Erzählung „Der säuselnde Wind“ zugeordnet ist. Weitere Oberbegriffe: „Gedanken zur Passionszeit“, „Sommerzeit – Balsam für die Seele“ sowie „Einsamkeit, Trauer und Trost“.

28 ihrer Texte wurden nun in dem 68-seitigen Band zusammengefasst. Der Verkaufserlös fließt komplett in die Stiftung „Herz und Seele“, die gegründet wurde, um die hauptamtliche Stelle der Klinikseelsorge am Herz- und Gefäßzentrum Bad Bevensens langfristig zu sichern. Über die Klinikseelsorge werden Patienten und Angehörige im HGZ in schwierigen Phasen unterstützt und betreut.

Vera Herrmann wurde 1946 in Hamburg geboren. Ihr Pseudonym Josepha Franziska Konsek trägt sie zu Ehren ihrer Großmutter, die so hieß. In unregelmäßigen Abständen hält sie Lesungen im HGZ, außerdem lädt sie regelmäßig zum Literatenstammtisch in Bad Bevensen ein.

Ihr erstes Buch hat sie im Jahr 2006 veröffentlicht – „Filippa und Michael“. Es folgten acht weitere Romane und Anthologien. Jeden Monat schreibt sie für das Monatsmagazin „Blickpunkt“ des Medienhauses C. Beckers.

Kommentare