Bad Bevensens Weihnachtsmarkt öffnet morgen vor der Dreikönigskirche seine Pforten

Ein Treffpunkt im Lichterglanz

+
Gestern wurde der diesjährige „Lichterglanz“ auf dem Bad Bevenser Kirchplatz aufgebaut – und über allem schweben Adventskränze und Lichterketten.

Bad Bevensen. Im Licht der Fackeln und mit Musik werden morgen Abend der Spielmannszug der Bevenser Gilde und die Bad Bevenser Feuerwehr offiziell die heiße Phase der Vorweihnachtszeit in der Kurstadt einläuten:

Der Zug wird in stimmungsvollem Feuerschein durch die Stadt vor die Dreikönigskirche ziehen, wo um 18. 30 Uhr der Bad Bevenser Weihnachtsmarkt – der „Lichterglanz“ – eröffnet wird.

Friedrich-Wilhelm Sündermann von der Bevenser Werbegemeinschaft, Pastor Hermann-Georg Meyer und Bürgermeister Martin Feller geben dann das lauschige Hütten-Rund unter den hohen Bäumen frei, das bis zum Sonntag, 20. Dezember, täglich seine Pforten geöffnet haben wird. Damit die Stimmung perfekt wird, zeigt sich die Dreikönigskirche illuminiert, auch die Linden davor, der Kirchplatz und der Kirchgarten werden festlich beleuchtet.

All dies wird die Kulisse sein für den „Lichterglanz“, der sich unter ein riesiges Netz schmiegt, in dem tausende Lichter wie ein Sternenhimmel funkeln. Während ein kleines Karussell die Kinderaugen zum Leuchten bringt, dürfte das Angebot der zwölf Holzhütten die Großen zum Strahlen bringen: Glühwein, Gebratenes und Geschmortes, Süßes, Kunsthandwerk und Produkte aus der Region werden hier geboten. Der „Lichterglanz“ wird täglich ab 15 Uhr geöffnet sein, an den Sonnabenden und Sonntagen sogar von 11 bis 20 Uhr.

Der Weihnachtsmann wird am Sonnabend und Sonntag (jeweils 16 Uhr) ebenso vor Ort sein wie der Kinderschutzbund, der mit den Jüngsten bastelt. Die Jugendfeuerwehr backt Waffeln

„Wir wollten keinen großen Weihnachtsmarkt, sondern einen kleinen, feinen und familiären Weihnachtstreff“, erklärt Gerhard Kreutz, Veranstaltungsmanager bei der Bad Bevensen Marketing GmbH (BBM) das „Lichterglanz“-Konzept. „Über zehn Tage hinweg sollen hier die Menschen einen Weihnachtstreffpunkt habe, zum Beispiel nach Feierabend noch auf einen Glühwein und Gespräche zusammenkommen. Verschiedene Programmpunkte wie Konzerte, unter anderem von Shantychören und der Gruppe „Parieste“, werden den „Lichterglanz“ bereichern. Dazu gehört auch, wie berichtet, die große Weihnachtsverlosung der Werbegemeinschaft, deren Hauptgewinner am Sonntag, 20. Dezember, um 18 Uhr gezogen werden, und am letzten „Lichterglanz“-Wochenende immer um 18 Uhr eine zusätzliche Weihnachtsgans-Verlosung. Und nicht zu vergessen: der verkaufsoffene Sonntag von 13 bis 17 Uhr am letzten „Lichterglanz“-Sonntag.

Von Ines Bräutigam

Kommentare