Bad Bevensens neues Kurhaus: Architekten stellen Details vor

Schmökern im grünen Sitz

+
Violette und grüne Farbakzente sollen ein positives Umfeld für die Gäste der Leselounge schaffen.

wb Bad Bevensen. Besucher lassen sich in violetten und grünen Sesseln nieder, blättern in einer Zeitung oder schmökern ein Buch – wie genau es im Inneren des neuen Bad Bevenser Kurhauses aussehen wird – und demnach auch in der geplanten Leselounge – ist Thema der Bauausschusssitzung am Montag.

Das Dresdener Architekturbüro h. e. i. z. Haus wird im Bad Bevenser Feuerwehrgerätehaus die Detaillplanungen für die Innenraum- und Fassadengestaltung vorstellen.

Vorgesehen sind farbliche Akzente, die angelehnt an die regionalen Heideflächen in lila gehalten sind. Ein Grünton soll zudem das Thema Natur aufnehmen, das die Kurstadt Bad Bevensen in ihrem touristischen Marketing bewirbt.

Das neue Bad Bevenser Kurhaus soll im Frühjahr 2016 fertiggestellt werden. Die Stadt plant Ausgaben in Höhe von 5,4 Millionen Euro.

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare