Bad Bevensen gibt blau-orangene Beschilderung auf / Stadt, Dehoga und Werbegemeinschaft packen Finanzierung gemeinsam an

Neue Wegweiser für die Kurstadt

+

wb Bad Bevensen. Blau und orange weisen Schilder in Innenstadt und Kurpark derzeit noch Gästen der Stadt den Weg durch Bad Bevensen. Doch was vor Jahren noch als besonders innovativer Service für Touristen galt, trägt heute eher zur allgemeinen Verwirrung bei.

Die Ziele sind teilweise nicht optimal ausgeschildert. Außerdem sind einige Tafeln verblasst. Darum gibt Bad Bevensen nun ihre blaue und orangene Zone aus. Stattdessen investieren Stadt, Dehoga und Werbegemeinschaft in eine einheitliche Beschilderung von Straßen, Einrichtungen und besonderen Plätzen. „Künftig werden alle Schilder blau sein“, informiert Bevensen-Ebstorfs Bauamtschef Roland Klewwe über eine Entscheidung, die im nichtöffentlichen Verwaltungsausschuss getroffen wurde.

15 000 Euro stehen für die Beschilderung im Haushalt der Stadt bereit. Von diesem Posten sollen Hinweise auf bestimmte Straßen sowie Einrichtungen von besonderer Bedeutung und im Kurpark bezahlt werden. Die Dehoga startet in diesem Jahr mit der Finanzierung von Schildern für Beherbergungsbetriebe und die Werbegemeinschaft wird 2014 die Hinweise in der Innenstadt erneuern.

Kommentare