Bad Bevensen erwartet tausende Besucher zum Heidekartoffelfest am Sonntag

Königin Julia wird gekrönt

+
Die Krönung der Heidekartoffelkönigin ist seit Jahren eine große Attraktion in Bad Bevensen.

Bad Bevensen. Tausende werden am Sonntag in die Kurstadt strömen, wenn in Bad Bevensen eine ganz besondere Veranstaltung steigt: Um 9.30 Uhr wird dann mit dem Erntedankgottesdienst in der Dreikönigskirche im Herzen der Stadt der Startschuss für das nunmehr siebte Heidekartoffelfest gegeben.

Die eigentliche Eröffnungsveranstaltung ist bereits morgen Abend mit einem Kartoffelessen im „Anno 1825“ an der Kirchenstraße (Anmeldungen: (0 58 21) 24 55), zu dem sich auch die amtierende Heidekartoffelkönigin Stefanie „Steffi“ Schmidt die Ehre geben wird.

Noch ein Kartoffelessen steht dann am Sonntag nach dem Erntedankgottesdienst an – die Kirchengemeinde tischt das „Gold der Heide“ auf dem Kirchplatz auf. Gut gestärkt geht es dann in ein buntes Festtreiben, das von 10.30 bis 18 Uhr die gesamte Kurstadt erfassen wird. Neben Kunsthandwerk, regionalen Produkten, historischen landwirtschaftlichen Maschinen, kulinarischen Angeboten und selbstverständlich ganz viel Kartoffeln in allen nur erdenklichen Facetten gibt es auch jede Menge Live-Musik.

So eröffnet der Shantychor aus Lüneburg das musikalische Programm, bevor im Rahmen des Kreisspielmannszugtreffens Spielmannszüge der Region die Stadt erobern und vom Kurpark bis in die Innenstadt ziehen. Auf dem Kirchplatz sind ab 12.30 Uhr der Spielmannszug Eddelstorf und der Musikzug Jelmstorf zu hören. Vor dem Neptunbrunnen wird der Spielmannszug aus Kallenbrock musizieren.

Beim großen Umzug durch die Stadt sind tausende Menschen auf den Beinen.

Ihre Majestät, Bad Bevensens Heidekartoffelkönigin Steffi, hat sich dann für 14 Uhr auf dem Kirchplatz angekündigt. Nach ihrer feierlichen Verabschiedung wird ihre Nachfolgerin, Königin Julia Dorau, gekrönt werden. Frisch im Amt wird sie anschließend den großen Festumzug durch die Stadt leiten – der unbestrittene Höhepunkt des Heidekartoffelfestes, an dem sich 40 Gruppen beteiligen werden. „Angefangen haben wir einmal mit 16 Gruppen“, erinnert sich Bad Bevensens Veranstaltungsleiter Gerhard Kreutz. Start ist um 15 Uhr am Rathaus an der Lindenstraße. Von dort ziehen Festwagen und verschiedene Königinnen der Region, Fußgruppen und Spielmannszüge durch die Lüneburger Straße, über den Kirchplatz und über die Brückenstraße bis zum Neptunbrunnen.

Es gibt Konzerte auf dem Kirchplatz und am Neptunbrunnen, ab 16 Uhr werden außerdem „Flutes and Drums“ aus Veerßen auf der neuen Außenbühne des Kurhauses ein Platzkonzert geben. Um 18 Uhr beginnt dann das ganz große Finale: Alle Musikzüge werden zum Kurhaus ziehen und dort auf der großen Außenbühne gemeinsam spielen – ein fulminantes Spektakel mit mehr als 300 Musikern zu Ehren der neuen Bad Bevenser Heidekartoffelkönigin.

Und als wäre das noch nicht genug: An diesem Festsonntag haben auch noch die Geschäfte der Innenstadt ab 13 Uhr geöffnet.

Von Ines Bräutigam

Kommentare