Innenstadt-Umbau im Endspurt

Der neue Bad Bevenser Kirchplatz ist fertig: Bei einem Eis oder Kaffee kann man die moderne Optik auf sich wirken lassen.

Bad Bevensen - Von Ines Bräutigam. Die Umbauarbeiten in der Bad Bevenser Fußgängerzone gehen in den Endspurt: Der Kirchplatz ist – bis auf das Fontänenfeld – so gut wie fertig gestellt. Ein breites Band heller Pflastersteine aus Lüneburger Straße, Brückenstraße und bald auch Kirchenstraße mündet in den ebenfalls hell gepflasterten Platz, der bereits von den anliegenden Cafés, Eisdielen und Restaurants mit Tischen und Stühlen bestückt wurde. Während hier bereits flaniert wird, laufen die Bauarbeiten an anderer Stelle noch auf Hochtouren.

So wird derzeit die Kirchenstraße auf Hochglanz gebracht. „Und auch an der oberen Brückenstraße sind wir dabei, den nördlichen Gehweg zu erstellen“, erklärt Bauleiterin Silvia Titze vom Hannoveraner Planungsbüro „lad+ landschaftsarchitektur diekmann“. Sie ist gestern den ganzen Tag lang einmal mehr direkt vor Ort, überwacht den Baufortschritt, steht für Fragen von Baufirma, Anliegern und Passanten zur Verfügung. „Es läuft alles ganz prima“, ist sie begeistert, der Zeitplan passt nach wie vor, unvorhersehbare Hindernisse habe es auch keine gegeben.

Die Bauarbeiten an der südlichen Brückenstraße sind derweil abgeschlossen. Hier haben sich bereits die ansässige Weinstube und das Café mit Außenplätzen ausgebreitet, und die Passanten nehmen das Angebot gern an. „Hier“, so informiert Bauleiterin Titze, „fehlen jetzt nur noch die Bänke.“

Das Feld mit den Wasserfontänen auf dem Kirchplatz wird voraussichtlich Ende Juli, Anfang August in Betrieb genommen werden und dann seinen Testlauf absolvieren. Das i-Tüpfelchen werden im gesamten Innenstadt-Umbau dann Baumpflanzungen entlang der Brückenstraße und der Kirchenstraße sein. Die können allerdings erst im Herbst erfolgen, wie Silvia Titze erklärt. Endgültiger Abschluss der Arbeiten soll der Ausbau des „Gelenkplatzes“ an der Kreuzung Brückenstraße/An der Aue sein, voraussichtlich Ende Juli.

Kommentare