Jetzt 5,9 Millionen Euro

Honorare und Konjunktur treiben die Kurhaus-Kosten

+

ib Bad Bevensen. Mit einer Kostensteigerung von aktuell 9,2 Prozent geht die Stadt Bad Bevensen bei dem Bau des neuen Kurhauses in den Endspurt. Statt der einst geplanten 5,4 Millionen Euro wird das Gebäude nun 5,9 Millionen Euro kosten.

Vor allem zwischenzeitlich gestiegene Architektenhonorare, die bundesweit höchstrichterlich bestätigt wurden, und der derzeitige Bau-Boom treiben die Kosten nach oben.

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Mehr zum Thema

Kommentare