Erfahrung aus Uelzen wird in Medingen fortgesetzt

Grab für Sternenkinder

+

dib Uelzen/Medingen. Eine Grabstelle für sogenannte Sternenkinder wird am Freitag, 27. September, um 17 Uhr auf dem Friedhof Medingen mit einer Andacht eingeweiht.

Dort können, ebenso wie auf dem Friedhof in Uelzen, Kinder bestattet werden, die vor oder während der Geburt gestorben sind und noch nicht das Gewicht von 500 Gramm haben. Eine Arbeitsgruppe hat die Grabstelle gestaltet, auch für betroffene Eltern aus dem Norden des Landkreises und darüber hinaus. Die Kinder unter 500 Gramm sind nicht bestattungspflichtig, nach Ansicht von Hebamme Annika Menklein, Pastorin Christine Ehlbeck und Pastorin Katrin Dieckow liegt aber vielen daran, an einer solchen Gedenkstätte die Erfahrung einer Fehlgeburt aufzuarbeiten.

Kommentare