Bunter Mix von Dübeln bis Deko

Frühjahrstreff der Werbegemeinschaft Bad Bevensen: 50 Aussteller präsentieren ihr Leistungsspektrum

+
Reger Besuch herrschte bei der Gewerbeschau am Fliegenberg.

Bad Bevensen. Regenschirm und warme Kleidung waren gestern beim Frühjahrstreff am Fliegenberg in Bad Bevensen angeraten, denn bekanntlich macht der April, was er will.

Trotz des wechselhaften Wetters hatte die Schau der örtlichen Werbegemeinschaft wieder große Anziehungskraft. Etwa 50 Aussteller präsentierten sich sieben Stunden lang. An den Ständen gab es zahlreiche Angebote, Informationen und fachkundige Beratung.

Den Besuchern bot sich ein bunter Mix an Handwerksbetrieben, Handel- und Dienstleistung, Gesundheit und Gastronomie. Vieles gab es, was das Heim verschönert und den Alltag erleichtert, außerdem jede Menge Vorführungen zur Unterhaltung. Metallbauer Torsten Vogelsang von der ansässigen Schmiederei Lohmann zeigte beispielsweise die Herstellung von Gartendekorationen aus Blech. „Dabei verwende ich einen Plasma-Schneidbrenner“, erklärte er.

Interessante Einblicke bot auch die Flechtmaschine der Seilerei Ehlers. 24 Spulen wickeln dabei Polyamidgarne zusammen. „Das wird für einen Fallschirm gebraucht“, sagte der Firmenchef. Ein paar Schritte weiter kletterte Baumpfleger Torsten Kruse-Neuls gekonnt in einen hohen Baum. Und auch für die Kinder wurde einiges geboten. So ließ die kleine Johanna das Glücksrad drehen und freute sich über die gewonnenen Süßigkeiten.

Unterdessen werkelten drei Herren munter hinter ihrem Stand. Zwei davon gehörten zur Firma Beko, die ihren Sitz im bayerischen Landkreis Donauwörth hat und Dicht- und Klebstoffe, Kunststoff-Schäume und mehr produziert. Mit unter dem schützenden Dach war ein Vertreter der Firma Tox, bekannt durch rote Allzweckdübel. Der Frühlingstreff wurde auch genutzt, um sich vorzustellen. Unter anderem präsentierten sich eine heimische Ergotherapeutin, der Verein „ÖkoRegio“ und „Bad Bevensen inklusiv“.

Ein Kinderbücher-Angebot „zum Wiegen“ gab es bei der Buchhandlung Paff. Das Torwandschießen weckte den Ehrgeiz junger Kicker. Reichhaltig war darüber hinaus das Angebot an Essen und Trinken. Zur Kaffeezeit lockte der Kinderschutzbund mit selbst gemachten Torten. Musik erklang allerorten. Gegen Mittag gab es Jazz vom Hansen-Trio, später traten der Spielmannszug und die Jagdhornbläser auf. Dazwischen begeisterten Darbietungen des MTV Bad Bevensen auf der Bühne.

Von Ute Bautsch-Ludolfs

Kommentare