Feuerwehr Himbergen verhindert größere Ausbreitung

Fahrlässig einen Waldbrand verursacht

+
Einige Quadratmeter Wald gerieten bei Himbergen in Brand (Symbolfoto).

ds Himbergen / Göhrde. Wegen fahrlässiger Herbeiführung einer Brandgefahr ermittelt die Polizei Bad Bevensen. Dort hatten zwischen Freitag und Samstag vermutlich ein Mann mit zwei Kindern an der L253 gezeltet und dabei ein Lagerfeuer gemacht. Dieses wurde nicht richtig abgelöscht.

Eine Zeugin hatte die Personen in den Morgenstunden auf das Feuer angesprochen, so dass dieses gelöscht wurde. Danach verschwanden der Mann und die Kinder, die mit Fahrrädern unterwegs waren. Da die Personen die Feuerstelle jedoch nicht richtig ablöschten, kam es gegen 17 Uhr zu einem Brand in dem betreffenden Bereich. Rund 20 Quadratmeter Wald brannten. Ein größeres Feuer wurde durch den Einsatz der Feuerwehr Himbergen verhindert. Die Polizei ermittelt nun gegen die Verursacher. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. (05821) 987 810, entgegen.

Kommentare