Polizei stellt Marihuana, Haschisch, Amphetamine und LSD sicher

Drogenfund in Bevensen

+
Allein 150 Gramm Marihuana fand die Polizei in der Wohnung eines 29-jährigen Mannes aus Bad Bevensen.

wb Bad Bevensen. 150 Gramm Marihuana, Haschisch, 10 Gramm Amphetamine und 10 Gramm LSD haben Bad Bevenser Polizeibeamte Mittwochmorgen in einem Mehrfamilienhaus in der Kurstadt sichergestellt.

Gegen 9 Uhr durchsuchten die Polizisten auf Hinweis die Wohnung eines 29-jährigen Bad Bevensers. Zeugen war der junge Mann aufgefallen, weil es in seiner Wohnung „wie im Taubenschlag“ zugegangen sei. Täglich seien, so schildert es die Polizeistelle Bad Bevensen, mehrere Besucher aufgefallen. Im Hausflur habe es nach Cannabis gerochen – Indizien, die den Polizisten Anlass genug waren, nach dem Rechten zu sehen.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden neben den erheblichen Mengen Rauschgift auch 145 Euro Bargeld aus den Drogengeschäften gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass der 29-Jährige sich seinen Lebensunterhalt und den Eigenbedarf an Drogen finanziert hat. Nachdem seine Personalien und Fingerabdrücke dokumentiert waren, kam der Mann wieder auf freien Fuß. Der Fall wird nun der Staatsanwaltschaft übergeben.

Kommentare