BBM legt positive Gästebilanz vor: 2012 stiegen Übernachtungen um 4,3 Prozent

Bad Bevensen auf der Überholspur

+
Dynamik im Kurbetrieb: Nicht nur im Becken der Jod-Sole-Therme ist von Stillstand nichts zu spüren, auch die Gästezahlen Bad Bevensens entwickeln sich beständig weiter. Die Marketing GmbH meldet steigende Zimmerreservierungen.

Bad Bevensen. Die Kurstadt Bad Bevensen wird als Reiseziel immer beliebter. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Gästezahlen 2012, laut neuster Statistik der Bad Bevensen Marketing GmbH (BBM), um sechs Prozent gestiegen.

Das entspricht 56 970 Urlaubern, also rund 10 000 mehr als 2011.

Die Übernachtungen stiegen insgesamt um 4,3 Prozent von 273 603 im Jahr 2011 auf 285 379 2012 (4,2 Prozent). Zum Erfolgsgarant hat sich in den vergangenen drei Jahren, also seit der Einführung, das Therme-Plus-Angebot in der Kurstadt entwickelt. Bei diesem Kombi-Arrangement kaufen Gäste mit der Zimmerreservierung ihren Eintritt in die Jod-Sole-Therme gleich mit. Im vergangenen Jahr buchten im Vergleich zu 2011 13,7 Prozent mehr Gäste bei Therme-Plus-Anbietern. Die Übernachtungen stiegen in diesem Segment um elf Prozent. „Alleine die Thermeplus-Betriebe konnten in den letzten drei Jahren über 8000 Gäste zusätzlich gewinnen“, berichtet BBM-Geschäftsführer Uwe Winter und bestätigt damit einen Trend, der sich grundsätzlich im Tourismus abzeichnet und den die BBM weiter bedienen möchte: „Wir werden 2013 das Angebot um die zweite Salzgrotte erweitern und zum 1. April um eigene Kursangebote im Medical Sportcenter der Diana“, sagt Winter. Im noch jungen Jahr 2013 hätten sich bereits fünf weitere Vermieter der Aktion Therme-Plus angeschlossen.

Von Wiebke Brütt

Mehr dazu in der gedruckten AZ sowie im E-Paper.

Kommentare