Waldkindergarten in Bevensen bleibt eine Stunde länger geöffnet

Betreuung bis 13 Uhr

+
Die Waldkinder haben vorerst bis zum 31. Juli 2017 die Möglichkeit, eine Stunde länger im KIndergarten zu spielen und zu toben.

ib Bad Bevensen. Das Spielen und Lernen in freier Natur erfreut sich in der Kurstadt offensichtlich großer Beliebtheit: Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres hat sich im DRK-Waldkindergarten in Bad Bevensen ein deutlicher Bedarf an verlängerten Öffnungszeiten ergeben.

Der Ausschuss für Familie, Jugend und Sport der Stadt Bad Bevensen hat daher einem Antrag des Roten Kreuzes stattgegeben, die täglichen Öffnungszeiten der Einrichtung in den Sandschellen um eine Stunde zu verlängern. Auch der Verwaltungsausschuss hat dem so zugestimmt.

Die Waldkinder werden demnach künftig bis 13 Uhr betreut. Insgesamt, so erläuterte Peter Vogt, beim DRK-kreisverband zuständig für den Bereich der Kindertagesstätten, hätten sechs Familien den Wunsch nach einer Verlängerung formuliert. Zurzeit sind insgesamt 13 Kinder im Waldkindergarten untergebracht.

9000 Euro wird die Stadt Bad Bevensen für die verlängerten Öffnungszeiten zur Verfügung stellen. Zuvor hatte die Verwaltung allerdings darauf hingewiesen, dass lediglich drei der sechs Bedarfskinder ihren Wohnsitz in Bad Bevensen hätten. Zwei kommen aus der Kooperationsgemeinde Jelmstorf und eines aus der Gemeinde Altenmedingen.

Auch der anstehende Anbau an den kirchlichen Kindergarten an der Röntgensraße sei zu berücksichtigen – der nämlich zu einem wesentlichen Teil wegen der weiteren Flexibilisierung der Öffnungszeiten geschaffen werde. Für einen „Erprobungszeitraum“ bis zum 31. Juli 2017 sei eine Verlängerung der Öffnungszeiten durchaus vertretbar.

Kommentare