Bauarbeiten an der L 252: Vollsperrung in Bad Bevensen bis Ende September

Bad Bevensen. Im Zuge der Landesstraße 252 ist in Bad Bevensen noch bis Ende September mit Behinderungen zu rechnen. Das teilt die Niedersächsische Landesstraßenbaubehörde mit.

Nach Abschluss der Arbeiten im ersten Bauabschnitt zwischen der Ilmenaubrücke und dem Kreuzungsbereich Demminer Allee/Nach der Viehtränke/Kurze Bülten werden jetzt abschnittsweise zwischen dem Gewerbegebiet Kurze Bülten und dem Gewerbegebiet Fliegenberg Entwässerungsrinnen erneuert und Seitenräume hergestellt – und zwar unter halbseitiger Sperrung. Der Verkehr wird über eine Ampel geregelt.

Vom 15. bis 24. September erhält die Fahrbahn in diesem Bereich eine neue Asphalttrag- und -deckschicht. Eine Sanierung der Fahrbahnoberfläche auf der Eisenbahnbrücke ist notwendig. Diese Arbeiten sind laut Straßenbaubehörde aufgrund der geringen Fahrbahnbreite nur unter Vollsperrung möglich.

Für den Zeitraum der Vollsperrung wird der Verkehr in und aus Richtung B 4 umgeleitet. Die Vorfahrtsregelungen in den Kreuzungsbereichen Lüneburger Straße/Medinger Straße sowie Ebstorfer Straße/Waldstraße ändern sich. Weiterhin besteht ein Halteverbot auf der Ebstorfer Straße. Der Verkehr in und aus Richtung Emmendorf wird über die L 254/Klein Hesebecker Straße und Jastorf umgeleitet. Der Hafen Uelzen sollte in dieser Zeit ausschließlich über die B 4 angefahren werden. Für Lkws ist die Durchfahrt vom Hafen Uelzen in Richtung Emmendorf und in die entgegengesetzte Richtung nicht möglich. Die Gewerbegebiete Kurze Bülten und Fliegenberg sind erreichbar.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare