74-Jähriger stirbt bei Unfall auf der Bundesstraße 4

+
Durch die Wucht des Aufpralls mit einem Kleintransporter kippte der Kühl-Lkw auf die Seite. Der Fahrer des Kleintransporters starb gestern Morgen auf der B 4.

ib Jelmstorf/Seedorf. Ein 74-jähriger Mann aus dem Landkreis Uelzen starb gestern Morgen bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 4.

Nach derzeitigen Ermittlungen war der Fahrer eines Mercedes Sprinter gegen 5 Uhr zwischen dem Seedorfer Kreuz und Jelmstorf in den Gegenverkehr gefahren und dort frontal mit einem den Norden fahrenden Kühl-Lastwagen zusammengestoßen. Die Polizei vermutet, dass der Mann einen Herzinfarkt am Steuer erlitten haben könnte.

 

Der Kühl-Lkw wurde durch die Wucht des Aufpralls nach oben katapultiert und kippte auf die Seite. Dessen 38-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Uelzen wurde in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei hat für die weiteren Ermittlungen einen Sachverständigen eingeschaltet.

Die B 4 musste für die Bergungsmaßnahmen – unter anderem mit einem Spezialkran – bis in die späten Morgenstunden voll gesperrt werden, sodass es trotz Umleitungsmaßnahmen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr kam.

Kommentare