Auto kaufen – mit diesen Fragen zum richtigen Fahrzeug

+
Bevor Sie ein Auto kaufen, sollten Sie sich genau überlegen, wie oft und wozu Sie Ihr Fahrzeug nutzen wollen.

Familienkutsche oder Sportwagen, Benziner oder Hybrid, gebraucht oder neu – bevor Sie ein Auto kaufen, müssen Sie viele Entscheidungen treffen. Wir haben ein paar wichtige Fragen zusammengestellt, die Sie beantworten sollten, um das für Sie passende Fahrzeug zu finden.

1. Welche Fahrten haben Sie mit dem Auto vor?

Wenn Sie ein Auto kaufen wollen, sollten Sie wissen, was Sie in den nächsten Jahren damit vorhaben. Einige Beispiele:

  • Werden Sie das Auto hauptsächlich für kurze Fahrten zum Arbeitsplatz im Nachbarort und zum Einkaufen benutzen? Dann reicht Ihnen vielleicht ein VW-Golf oder ein Opel-Corsa. So ein Kleinwagen verbraucht wenig Sprit und Sie kommen damit locker in jede Parklücke.
  • Sind Sie oft beruflich mit dem Privat-PKW unterwegs? Oder haben Sie ein Hobby, bei dem Sie an den Wochenenden regelmäßig durch ganz Deutschland fahren? Ein Mittelklasse- oder Kompaktwagen, zum Beispiel ein Ford Mondeo oder ein Audi A4, bieten sich in diesem Fall an. Solche Modelle sind nicht nur leistungsstärker, sondern auch komfortabler und leiser, was gerade bei längeren Strecken von Vorteil ist.

2. Wie viele Personen werden mitfahren?

Bevor Sie ein Auto kaufen, überlegen Sie, welche Personen regelmäßig in Ihrem Wagen mitfahren werden. Wenn Sie Kinder haben, müssen nicht nur Babyschale und Kindersitze Platz darin haben. Sie brauchen auch ausreichend Stauraum für Kinderwagen, Windeltasche und Spielzeug. Vans eignen sich besonders gut für Großfamilien. Manche Modelle auf dem Markt wie der VW Caddylassen sich zum Siebensitzer umbauen. Andere sind von Vornherein auf sieben oder acht Personen ausgelegt, zum Beispiel der Ford Galaxy oder der Nissan Patrol.

3. Diesel, Benziner oder Hybrid?

Rechnen Sie sich aus, wie viele Kilometer Sie jährlich mit dem Fahrzeug unterwegs sein werden, bevor Sie das Auto kaufen. Ab einer jährlichen Laufleistung von etwa 15.000 Kilometern kann sich ein Dieselauto für Sie lohnen. Der Diesel-Kraftstoff ist günstiger als Benzin, obwohl sich die Preise seit einiger Zeit immer mehr annähern. Zudem verbrauchen Diesel-Motoren weniger Kraftstoff. Doch die Anschaffungskosten sind in der Regel höher.

Wenn es Ihr Geldbeutel zulässt, denken Sie über ein Hybridauto nach. Die Modelle Toyota Prius oder der Honda Civic IMA haben einen Benzin- und einen Elektromotor. Damit weisen sie eine besonders gute Ökobilanz auf. In der Anschaffung sind diese Modell allerdings relativ teuer.

4. Neuwagen oder gebrauchtes Auto kaufen?

Bei einem Neuwagen können Sie sich nicht nur die Ausstattung individuell zusammenstellen, sondern haben auch eine Werksgarantie von meist zwei Jahren. Erkundigen Sie sich rechtzeitig nach Finanzierungs- und Leasingangeboten und vergleichen Sie die Preise verschiedener Anbieter. Denken Sie daran, dass ein Neuwagen in den ersten Jahren einen hohen Wertverlust hat. Er lohnt sich vor allem dann, wenn Sie viel unterwegs sind und vorhaben Ihr Auto möglichst lange zu fahren.

Legen Sie dagegen nur wenige Kilometer im Jahr zurück, ist ein Gebrauchtwagen besser für Sie geeignet. Er istin der Anschaffung günstiger als ein Neuwagen. Allerdings ist in den meisten Fällen die Garantie abgelaufen.

5. Welche Extras sollte Ihr Fahrzeug haben?

Haben Sie vor, ein Auto zu kaufen, machen Sie sich eine Liste mit der Ausstattung, die es haben sollte. Überlegen Sie sich, ob Sie Wert auf einen Allrad-Antrieb, ein offenes Verdeck oder eine Sitzheizung legen. Wägen Sie ab, ob die Extras für Ihre Art der Fahrzeugnutzung sinnvoll sind oder nur eine nette Spielerei. Sollten Sie sich zum Beispiel zu einem späteren Zeitpunkt einen Wohnwagen anschaffen, denken Sie auch an eine Anhängerkupplung und an einen passenden Dachgepäckständer für Ihre Fahrräder.

Kommentare