Fußball – Bundesliga: VfL an Paul-Georges Ntep dran

Flügel-Verstärkung für die Wölfe?

+
Paul-Georges Ntep (l.) könnte bald für die Wölfe auf Torejagd gehen.

ar Wolfsburg. Das völlig verkorkste Jahr 2016 hinterlässt beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg auch im neuen Jahr noch seine Spuren. So scheinen die Wölfe bereits in dieser Winterpause den personellen Umbruch vorantreiben zu wollen.

Nach Riechedly Bazoer steht mit dem Franzosen Paul-Georges Ntep gleich die nächste Neuverpflichtung in den Startlöchern.

Julian Draxlers Wechsel zu Paris St. Germain ist perfekt, Philipp Wollscheid aussortiert. Stattdessen flogen gestern mit Bazoer und Victor Osimhen zwei junge Spieler mit ins Trainingslager (siehe überregionalen Sport), die in der Rückrunde ihr Debüt im grün-weißen Dress feiern könnten. Mit Ntep könnte nun also ein Dritter Neuer hinzukommen. Nach übereinstimmenden Medienberichten befindet sich der Flügelstürmer von Stade Rennes bereits in Verhandlungen mit VfL-Verantwortlichen. Auch mit dem aktuellen Arbeitgeber sollen die Wolfsburger bereits Kontakt aufgenommen haben. Im Raum steht eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro.

Ntep ist gebürtiger Kameruner, absolvierte 2015 aber zwei Länderspiele für Frankreich. Der mittlerweile 24-jährige Rechtsfuß kommt überwiegend auf der linken Offensivseite zum Einsatz und glänzt dabei – ähnlich wie sein Landsmann Franck Ribéry beim FC Bayern – in erster Linie als Vorbereiter. In der laufenden Saison hat Ntep in 15 Ligaspielen für Stade Rennes zwei Tore und fünf Assists zu Buche stehen.

Kommentare