7. Tangermünder Elbdeichmarathon: Markus Ratgeber gewinnt / Frank Schauer mit neuer Bestzeit

Der Sieg geht nach Berlin

Beim 7. Tangermünder Elbdeichmarathon waren wieder nahezu alle 2000 Startplätze vergeben. Die Erwachsenen gingen entweder im Marathon, im Halbmarathon oder über die Kurzstrecke von zehn Kilometern an den Start. Foto: Haack

Tangermünde. Bei schwierigen, weil sehr windigen Bedingungen gingen gestern Vormittag gut 2000 Sportler beim diesjährigen Tangermünder Elbdeichmarathon über die verschiedensten Distanzen an den Start.

Den Sieg in der Königsdisziplin sicherte sich Markus Ratgeber aus Berlin, der die 40,195 Kilometer in 3:00:32 Stunden zurücklegte. Für das größte altmärkische Erfolgserlebnis sorgte der gebürtige Kalbenser Frank Schauer vom SC Magdeburg. Der amtierende Deutsche Marathonmeister triumphierte auf der Kurzstrecke (10 Kilometer) und stellte dabei mit 31:34,4 Minuten einen neuen Streckenrekord in der Kaiserstadt auf. Damit erreichte er sein persönliches Ziel souverän und verwies die starke Konkurrenz auf die Plätze.

Doch nur die Wenigsten hatten sich bei der siebten Auflage der Tangermünder Laufveranstaltung das Brechen von Rekorden zum Ziel gesetzt. Vielmehr standen die sportliche Herausforderung und der Spaß an der Bewegung bei den meisten Teilnehmern im Vordergrund. Angefeuert wurden die Athleten bei ihrem Kampf gegen den inneren Schweinehund und gegen die Uhr von zahlreichen Zuschauern an der Strecke, die wieder durch Bölsdorf und die beiden Elbdörfer Buch und Schelldorf führte.

Auch die politische Prominenz ließ sich das größte Sportereignis der Altmark nicht entgehen. So waren neben Bürgermeister Rudolf Opitz auch die Bundestagsabgeordneten Katrin Kunert und Jörg Hellmuth vor Ort und lobten die Sportler und Ausrichter für eine gelungene Veranstaltung.

Weitere Ergebnisse und Berichte finden Sie in der morgigen Ausgabe ihrer Altmark-Zeitung.

Von Tobias Haack

Kommentare