Das ist zu tun im September - Der Gartenkalender

+
Für den September vormerken: Der Rasen wird ein letztes Mal vertikutiert.

Umpflanzen, herunterschneiden, vertikutieren: Das sind drei der wichtigsten Gartenarbeiten im September. An diesen Aufgaben zeigt sich schon, dass der Sommer langsam zu Ende geht.

Im September merken Hobbygärtner: Das Gartenjahr geht zu Ende. Aber es bleiben ihnen noch ein paar Aufgaben für diesen Monat. Hierzu rät die Königliche Gartenakademie in Berlin:

- Wintergrüne Gehölze wie Eiben und Stechpalmen umpflanzen

- Zwiebelpflanzen für das Frühjahr in die Erde setzen.

- Geranien und andere blühende Kübelpflanzen durch Stecklinge vermehren.

- Spättragende Himbeeren nach der Ernte herunterschneiden.

- Den Rasen ein letztes Mal mit einem speziellen Herbstpräparat düngen sowie vertikutieren.

dpa/tmn

Kommentare