So gut ist das offizielle Spiel zur Fußball-WM

+
So soll's sein: Bastian Schweinsteiger zieht ab aufs spanische Tor. Iker Casillas kommt nicht mehr ran. (Electronic Arts; für Playstation 3, XBox 360, Nintendo Wii und Sony PSP; keine Altersbeschränkung)

Pretoria - Wir kicken uns schon mal warm für die WM: Mit dem offiziellen Spiel zur Weltmeisterschaft in Südafrika. Wir testen das Fifa-Spiel von Electronic Arts.

Es ist der 7. Juli 2010, und die Kicker von Jogi Löw treten im Halbfinale in Durban gegen die Niederlande an. Kommentiert wird das Aufeinandertreffen der alten Rivalen von Tom Beyer und Sebastian Hellmann. Bedanken können sich die deutschen Profis vor allem bei Stefan Kießling, der in sechs Spielen schon 12 Mal getroffen hat. Auch Torwart Manuel Neuer hat seine Sache bisher gut gemacht und musste noch nicht einmal hinter sich greifen.

Wahrscheinlich wird es nicht genau so kommen, aber die Fußballfans können mit der Simulation von Electronic Arts zumindest versuchen, ihre Mannschaft zum Titel zu führen. In Deutschland wurde intensiv über die Zusammenstellung des eigenen Kaders diskutiert und viele Fans haben ganz andere Vorstellungen als der Bundestrainer.

Die Auswahl bei FIFA WM 2010 ist allerdings begrenzt, denn es stehen nur 23 Kicker bereit. Kevin Kuranyi von Schalke 04 hat hier ebenso wie Matts Hummels von Borussia Dortmund keine wirkliche Chance. Ausführlicher sind da die Möglichkeiten bei den unterschiedlichen Spielmodi. Es gibt das obligatorische Freundschaftsspiel mit Teams aus 199 Ländern. Zu den Nationalmannschaften gehören natürlich die Originalspieler und die echten Trikots. Der Höhepunkt ist das eigentliche Turnier mit allen teilnehmenden Nationen.

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010

Es gibt dazu einen Mehrspieler- und Onlinemodus. Hinter der Bezeichnung “KO-Turniere“ verbergen sich kleine Wettkämpfe, wo vier Spieler gegeneinander antreten und jeder Spieler mehrere Mannschaften wählen kann. Das Verliererteam scheidet aus und die letzte siegreiche Mannschaft gewinnt. Eine interessante Option verbirgt sich hinter “Zakumis Dream Team“. Hier beginnt der Spieler mit einer Mannschaft unbekannter Kicker und kann gegen die 32 Teilnehmer der WM antreten. Bei jedem Spiel muss er bestimmte Aufgaben im Spiel bewältigen und falls er es schafft, kann er im Anschluss die besten Spieler des Gegners übernehmen.

Beim Spiel gegen Neuseeland heißt es “Gewinne ohne eine einzige Grätsche“ oder “Gewinne mit einer Ballbesitzquote von über 68 Prozent“. So wird das Spiel gegen vermeintlich “kleine Gegner“ zu einer anstrengenden Angelegenheit und ein falscher Tastendruck macht alle Bemühungen zunichte.

FIFA Fussball WM 2010 ist das einzige offiziell lizenzierte Videospiel für das Turnier in Südafrika. Das Spiel entspricht technisch dem bereits im vergangenen Jahr erschienen FIFA 2010. Die Grafik ist auf der Wii gewohnt kantig und nicht so detailreich. Dennoch ist die Gestaltung des Programms gelungen. Sobald die südafrikanischen Vuvuzelas erklingen, juckt es in den Fingern, den Anstoß auszuführen. Auf der Mitmach-Konsole steht die Action im Vordergrund und es geht nicht um eine realistische Simulation von König Fußball. Wer mehr Details und gute Grafik vorzieht, ist auf einer anderen Konsole besser bedient.

Das Spiel im Vertrieb von Electronic Arts (ab 40 Euro) ist auch für die PlayStation 3 und die Xbox 360 erschienen. Etwas ist auf allen Abspielstationen allerdings gleich: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Von Michael Voregger

Genre: Sport

Hersteller: Electronic Arts

Für: Playstation 3, XBox 360, Nintendo Wii und Sony PSP

Altersfreigabe: Keine Altersbeschränkung

Kommentare