Sportwagen Ikone

Im Retro-Look: Der 911 feiert 50. Geburtstag 

+
Im Retro-Look: Der 911 feiert 50. Geburtstag 

Sondermodell oder Jubiläumsausgabe sind keine Wörter die Autofans gleich in Verzückung versetzen. Doch beim Geburtstags-Elfer von Porsche mit dem sperrigen Namen „50 Jahre 911“ ist das anders.     

Mit dem Sondermodell 911 50 feiert Porsche sein goldenes Jubiläum. Die Edition ist auf 1963 Exemplare limitiert. Logisch oder? Denn, im Jahr 1963 - feiert der 911 Weltpremiere. Schon damals, noch unter der Bezeichnung Typ 901, begeisterte der Sportler die Automobilfreunde. 

50 Jahre später setzt Porsche stilvoll auf den Zauber der vergangenen Zeit, natürlich Retro-Gefühle inklusive.

Alte Schule sind die 20 Zoll großen Räder, eine optische Hommage an die legendären „Fuchs“-Räder mit mattschwarzer Lackierung und glanzgedrehtem Stern.

Im Cockpit sind die Instrumente wie vor 50 Jahren grün beschriftet, die Zeiger weiß und die Achsen sind mit silbernen Kappen abgedeckt. Der Stoff auf den Ledersitzen ziert das in den 1960er-Jahren gängige Pepita-Karomuster.

Wie der Ur-Elfer ist die Sonder-Edition ein Coupé mit Sechszylinder-Boxermotor im Heck und Hinterradantrieb. Das Auto basiert auf dem 400 PS starken 911 Carrera S, besitzt aber das breite Heck, das sonst nur Allradmodellen vorbehalten ist. Unübersehbar trägt das Modell auf dem Heckdeckel den zweifarbigen Schriftzug „911 50“ in 3D-Optik.

Ab dem 23. September 2013 steht der Geburtstags-Elfer beim Porsche-Händler. Für 121.119 Euro ist er in Deutschland zu haben. Weltpremiere feiert der 911 50 auf der IAA in Frankfurt.

Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50

Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50

Mehr zum Thema:

Neuer Porsche 911 Turbo

Porsche 911: Der Klassiker wird 50

Mehr zum Thema

Kommentare