Mini minimal: BMW-Tochter zeigt Tretroller mit E-Motor

+
Der Tretroller Citysurfer fährt dank eines Elektromotors bis zu 25 Kilometer ohne Muskelkraft, passt in den Kofferraum aller Mini-Modelle - und hat angeblich beste Serienchancen. Foto: BMW

Los Angeles (dpa/tmn) - Mini bringt sein bislang kleinstes Modell auf den Weg: einen Tretroller mit Elektromotor. BMW räumt der Studie, die bis zu 25 km/h erreicht, gute Serienchancen ein.

Das Zweirad der BMW-Tochter heißt Citysurfer und steht als Designstudie mit angeblich besten Serienchancen auf der LA Auto Show (Publikumstage: 21. bis 30. November). Wie der Hersteller mitteilte, wiegt der Roller 15 Kilogramm und passt zusammengeklappt in den Kofferraum jedes Minis.

Der Nabenmotor im Hinterrad, der per Daumen-Gashebel gesteuert wird, bringt den Citysurfer auf bis zu 25 km/h. Der Akku liefert Strom für maximal 25 Kilometer. Er kann über einen 12-Volt-Anschluss im Auto mit zurückgewonnener Bremsenergie wieder aufgeladen werden oder auch an einer herkömmlichen Steckdose. Ist der Akku leer, kommt der Fahrer mit Muskelkraft weiter.

Webseite LA Autoshow (engl.)

Kommentare