EKG im Sitz

Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept

Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
1 von 10
Neuer Familienvan mit Sportsgeist: Der Ford S-Max Concept gibt einen Ausblick auf die Zukunft seines Vans.  
Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
2 von 10
Großer Kühlergrill und neue schmale Scheinwerfer: Auf der IAA 2013 in Frankfurt (12. bis 22.9.2013) präsentiert Ford die Studie S-Max Concept.
Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
3 von 10
Viel Glas und viel Licht: Die Linien der Motorhaube gehen beim neuen Ford S-Max Concept fast nahtlos in die stark geneigte Frontscheibe über.
Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
4 von 10
Doktor an Bord: Der Fahrer nimmt auf einem EKG-Sitz Platz, der den Herzschlag und die Pulsfrequenz aufzeichnet – quasi wie ein Langzeit-EKG. Doch das System erkennt auch wenn das Herz aus dem Takt kommt. Dann kann es den Fahrer warnen oder im Notfall via ärztliche Hilfe anfordern. Zugleich werden die Sicherheitssysteme des Fahrzeugs aktiviert, um einen Unfall zu vermeiden.
Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
5 von 10
Drahtlose Verbindung ins Internet und Multimedia sind im Ford S-Max Concept auch für die Mitfahrer kein Problem. Mit einem einfachen Sprachbefehl kann der Fahrer seine Smartphone-Apps, Musik und Navi steuern.
Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
6 von 10
In der zweiten Sitzreihe steht sogar eine Docking-Station für Tablet-PCs bereit. 
Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
7 von 10
Im neuen Ford S-Max Concept haben bis zu sieben Personen Platz.
Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
8 von 10
Im Innenraum lassen sich die Sitze vom Ford S-Max Concept leicht höher und tiefer stellen.
Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept
9 von 10
Die zweite Generation des Ford S-Max Concept soll 2014 auf den Markt kommen.

Neuer Familienvan: Ford S-Max Concept feiert Premiere auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22.9.2013) mit OLED-Scheinwerfer, EKG-Sitz und noch mehr. 

Mehr zum Thema

Kommentare