BMW 7er: Mehr Innere Werte

+
Kunst des Reisens: Der neue BMW 7er

Wer nur auf die Optik schaut, ist zu oberflächlich. Schließlich kommt es auf die inneren Werte an. BMW ist wohl ähnlicher Ansicht. Jedenfalls, wenn es um den neuen 7er BMW geht.

Das überarbeitete Flaggschiff der BMW Flotte ist vor alllem an der Front zu erkennen: Neue serienmäßige LED-Scheinwerfer und die neue BMW Niere ( mit neun statt vormals zwölf Streben) prägen den neuen Look der 7er Reihe.

Während das Facelift eher dezent daherkommt, hat sich unter der Motorhaube und im Inneren einiges getan.

Der neue 7er BMW

Der neue BMW 7er

Neben dem Top-Modell BMW 760i (544 PS) mit Zwölfzylinder-Triebwerk stehen für den BMW 740i (320 PS) ein neuer Sechszylinder-Reihenmotor und für den BMW 750i (450 PS) ein überarbeiteter V8-Benziner zur Verfügung.

Bei den Dieseln stehen überarbeitete BMW 730d (258 PS) und BMW 740d (313 PS) zur Verfügung. Neu ist der BMW 750d xDrive (381 PS): Unter seiner Haube arbeitet der neue TwinPower Turbo Sechszylinder-Dieselmotor und damit das weltweit stärkste Aggregat seiner Art unter den Selbstzündern.

Schließlich rollt auch die zweite Generation des BMW ActiveHybrid 7 (354 PS) mit neuem Reihen-Sechszylinder und deutlich reduzierten Emissionen an den Start.

Im Innenraum herrscht der Reisekomfort einer Luxusklasse. Auch soll das neue Bang & Olufsen High End Surround Sound System mit 1.200 Watt und 16 Lautsprechern für ein perfektes Klangerlebnis sorgen. Von sonstigen Geräuschen sind die Passagiere sonst abgeschirmt. Das Navigationssystem arbeitet mit einer Kartendarstellung auch im 3D-City-Mode.

Komfort hat seinen Preis: Der neue 7er startet bei 74.900 Euro. Für die Langversion ist ab 80.200 Euro zu haben.

ml

Mehr zum Thema

Kommentare