"Bin Stabilitätsanker dieser Koalition"

Edathy-Affäre: Oppermann lehnt Rücktritt ab

+
Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Thomas Oppermann.

Berlin  - An Rücktritt denkt der SPD-Fraktionsvorsitzende nicht: Thomas Oppermann  lehnt persönliche Konsequenzen aus der Edathy-Affäre ab.

Oppermann will sich um eine Rückkehr zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Union bemühen.

Selbstverständlich werde er am Mittwoch im Innenausschuss zur Verfügung stehen, er wolle persönlich zur Aufklärung beitragen, sagte Oppermann weiter.

dpa

Lesen Sie auch:

Merkel pocht auf volle Aufklärung

Kommentare