M'era Luna Festival in Hildesheim

1 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
2 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
3 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
4 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
5 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
6 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
7 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
8 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
9 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.

Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.

Quelle: kreiszeitung.de

Kommentare