Die Computermesse CeBIT einst und heute

1 von 12
1997: Minicomputer für die Jackentasche, die unter dem neuen Betriebssystem Windows CE laufen, sollen endlich den Durchbruch schaffen.
2 von 12
1998: Als die CeBIT sich noch an die Endkunden wendete, durften Spieler im Liegestuhl neue 3-D-Welten erleben.
3 von 12
1999: Nur wenige Deutsche haben bislang einen Internetzugang - entsprechend stark werben Onlinedienste für sich.
4 von 12
2000: Die Models Kristina (rechts) und Anja zeigen einen "Computer zum Anziehen" der Firma "Xybernaut".
5 von 12
2002: Heute selbstverständlich, vor acht Jahren musste man noch massiv für das Internet werben.
6 von 12
2004: Fotos mit dem Handy aufnehmen und kabellos auf einen Drucker schicken - Kodak machte es möglich, und Nokia wollte die Drucker in seinen Shops installieren.
7 von 12
2005: Handys, deren Bildschirme zum Betrachten von Fotos und Filmen um 90 Grad gedreht werden können.
8 von 12
2006: Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt präsentiert die elektronische Gesundheitskarte, die bis heute auf ihre Einführung wartet.
9 von 12
2007: Die E-Mail für das Handy soll endlich den Massenmarkt erobern.

Vom Handheld-PC über die Gesundheitskarte und Handy-TV bis zum elektrischen Zauberwürfel - ein Foto-Rückblick auf mehr als ein Jahrzehnt CeBIT.

Quelle: kreiszeitung.de

Kommentare