Stefan Wenzel besucht Gorleben

1 von 8
Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.
2 von 8
Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.
3 von 8
Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.
4 von 8
Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.
5 von 8
Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.
6 von 8
Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.
7 von 8
Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.
8 von 8
Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.

Gorleben - Niedersachsens neuer Umweltminister ist erstmals nach seiner Wahl nach Gorleben gefahren und bekräftigte sein Nein zu einem atomaren Endlager dort. Das kritisierte der Betreiber umgehend.

Quelle: kreiszeitung.de

Kommentare