Uelzen – Archiv

Probleme anpacken. Gesucht: Zivilcourage

Zum Artikel „Es ist nichts mehr wie früher“ (AZ v. 21. Januar) bezieht Michael Nagel aus Himbergen Stellung.
Probleme anpacken. Gesucht: Zivilcourage
Realitätsferne der Politik

Realitätsferne der Politik

Die Flüchtlingssituation beschäftigt weiter die AZ-Leser. So schreibt Joachim Delekat aus Uelzen zum Beitrag „Abgeordnete im Clinch“ (AZ v. 21. Januar).
Realitätsferne der Politik

Heringskrieg am 1. Juni 1996 beendet

Uelzens Chancen als Hansestadt und die damit einhergehenden Leserbriefe zur Historie beschäftigen den Stadthauptmann der Schützengilde Uelzen, Erwin Reitenbach.
Heringskrieg am 1. Juni 1996 beendet

„Helios – die unterste Stufe“

Zum Beitrag „ Operateure unter Druck “ (AZ vom 23. Januar) schreibt Dr. Martin Winkler aus Rosche.
„Helios – die unterste Stufe“

Uelzen und die Hanse

Zum Beitrag „Die Chancen einer Hansestadt“ (AZ v. 16. Januar) merkt Uwe Selle aus Uelzen an:.
Uelzen und die Hanse

Eine richtig gute Bude

Zum abgelaufenen Weihnachtszauber schreiben Carmen Kuhls und Anke Michaelis aus Uelzen:
Eine richtig gute Bude

„Tenor der letzten Zeit“

Zur Berichterstattung „ So kriminell sind Flüchtlinge “ (AZ vom 13. Januar) schreibt Matthias Heuer aus Uelzen:
„Tenor der letzten Zeit“

Politische Scheinheiligkeit

Die sexuellen Übergriffe von Köln und die anschließenden Diskussionen beschäftigen weiter die AZ-Leser – so auch Ralf Schulze aus Himbergen:
Politische Scheinheiligkeit

„Kreis Uelzen ein Auslaufmodell“

Zu den Berichten über die Pläne eines Kreishaus-Neubaus in Uelzen meint Mathias Eggert aus Hamburg:
„Kreis Uelzen ein Auslaufmodell“

„Vortäuschen von Tatkraft“

Zu Ereignissen in der Silvesternacht in Köln schreibt Wolfgang Schneider aus Uelzen-Holdenstedt.
„Vortäuschen von Tatkraft“

Wie soll das weitergehen?

Uelzen. Zur Berichterstattung über die Angriffe gegen Frauen in der Silvesternacht, unter anderem in Köln, schreibt Hella Eichenlaub aus Bad Bodenteich:.
Wie soll das weitergehen?

Ängste vor Islamisierung gibt es

Jürgen Block aus Tätendorf-Eppensen schreibt zur Berichterstattung über den Zuzug von Flüchtlingen und einer möglichen illegalen Einwanderung:
Ängste vor Islamisierung gibt es

Streudienst? Fehlanzeige!

Die Reifen von Lkws drehten nach dem Wintereinbruch am Dienstag durch. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Zum Bericht „ B4: Lkw scheitern am Berg “ schreibt Verena Stascheit aus Uelzen:
Streudienst? Fehlanzeige!

Die armen Schweine!

Zum Bericht „Melzingen kämpft gegen Schweinestall“ im Rahmen des Jahresrückblicks (AZ v. 31. Dezember) rechnet Brigitte Jerosch-Dürfeldt aus Barum vor:
Die armen Schweine!