Eva Gresky aus Wagenhoff zu Ideen für die OHE-Trasse nach Rühen

„Vom Tisch gewischt“

Eva Gresky aus Wagenhoff schreibt über Verkehrs- und Klimapolitik im Landkreis und bezieht sich auf die Sitzung des Verkehrsausschusses des Landkreises Gifhorn am 24.

November (Gresky hatte dort – noch als Bürgervertreterin in der abgelaufenen Wahlperiode – einen Antrag zur OHE-Strecke Wittingen-Rühen eingebracht):.

Der Zweckverband Großraum Braunschweig veranstaltete am 15. November eine Bürgerversammlung zum Thema Klimaschutz, auf der Ideen zur CO2-Vermeidung eingebracht werden sollten. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass seit zwei Jahren Bürger über mich als Bürgervertreterin hartnäckig auf Klimaschutz dringen und Ideen dazu entwickelt haben, bei deren Umsetzung sehr viel CO2 eingespart würde. Das sind:

• die Reaktivierung der Ohretalbahn von Wittingen nach Rühen und deren Ausbau bis Wolfsburg, um den Pendlerverkehr auf die Bahn zu bringen, oder, als zweite Möglichkeit

• der Ausbau der Bahntrasse zu einem Radschnellweg mit der Option auf spätere Nutzung für Bahnzwecke.

Leider wurden diese fortschrittlichen Ideen für wirklich klimaschonende Verkehre vom Tisch gewischt: Die Anliegerkommunen wollen Teile der Trasse als Bauland verkaufen, und der ZGB verweist darauf, dass für die Aufstellung des Nahverkehrsplans 2016 kein Verkehr auf der Strecke zu erwarten ist. Längerfristige Planungen können nicht berücksichtigt werden.

Warum weigern sich Politiker in solch einem Fall, den langfristigen Klimaschutz als Ziel einer verantwortungsvollen Politik zu erkennen und ihm den Vorrang vor Einzelwünschen zu geben? Die Klimaveränderungen warten nicht ab, bis alle lokalpolitischen Interessen bedient worden sind und der ZGB sich traut, endlich innovativ in die Zukunft zu planen.

Eva Gresky

Kommentare