Leserbrief

„Das ist gelebte Inklusion“

+
Zu Gast beim 26. Adventskonzert des Gemischten Chors Ristedt: die Mitglieder des Miester Lebenshilfe-Chors.

Ingrid Achtert vom Chor der Lebenshilfe in Mieste schreibt zum 26. Adventskonzert des Gemischten Chors Ristedt in der Ristedter Kirche:

„Vor einigen Wochen erhielten wir eine Einladung von dem Gemischten Chor aus Ristedt, Gastchor bei ihrem 26. Adventskonzert zu sein. Sehr gern nahmen wir die Einladung an, waren wir doch sehr stolz dabei sein zu dürfen.

Alle Sänger und Instrumentalisten waren sehr gespannt, was sie wohl erwarten würde. Alle unsere Vorstellungen wurden in höchstem Maße übertroffen. Eine wohlig warme und liebevoll geschmückte Kirche empfing uns. Eine Atmosphäre gleich zu Beginn, die wohltuend war.

Beide Chöre musizierten im Wechsel miteinander und die Begeisterung der Zuschauer und Sänger wuchs von Lied zu Lied. Jeder gab sein Bestes. Der Beifall fiel entsprechend aus.

Ein großes Kompliment an den Ristedter Chor mit den glockenklaren Stimmen und tollen Liedsätzen. Besonders die brillante Moderation von Frau Drebenstedt war sehr anrührig.

Im Anschluss an das Konzert wurden wir zu einer gemeinsamen Kaffeetafel geladen. Ebenfalls liebevoll vorbereitet mit weihnachtlicher Dekoration fiel die Auswahl bei den vielen tollen Kuchensorten schwer. Anschließend wurden wir noch humorvoll vom Bürgermeister und seinem Team mit alkoholfreien Getränken versorgt, und das alles kostenlos. Wir konnten es gar nicht glauben.

Wir möchten hiermit noch einmal dem Chor Ristedt, den Organisatoren und dem wundervollen Publikum für diesen herrlichen Nachmittag danken. Er wird uns noch lange in schöner Erinnerung bleiben.

Besonders die Worte von Pfarrer i.R. Klaus Pacholik gingen mir sehr zu Herzen: ,Frau Achtert, das ist gelebte Inklusion.Vielen Dank.‘“

-----

Leserbriefe geben die Meinung des unterzeichnenden Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Die Redaktion nimmt Leserbriefe nur entgegen, wenn sie mit Vor- und Zunamen, Adresse und Telefonnummer versehen und persönlich unterzeichnet sind.

Kommentare