Geflüchtet

Tänzer des kubanischen Staatsballetts getürmt

Havanna - Sieben junge Tänzer des kubanischen Staatsballetts haben sich während einer Tournee in Mexiko abgesetzt.

Sechs der Flüchtigen im Alter zwischen 20 und 24 Jahren sollen inzwischen weiter in die USA gereist sein, wie der von Exilkubanern betriebene Blog „Cafe Fuerte“ berichtet. „Das schmerzt uns“, sagte die Leiterin der nationalen Ballettschule in Havanna, Ramona de Saa, der Nachrichtenagentur AP am Mittwoch.

Die Flucht hat sich bereits im März zugetragen. Das Staatsballett gilt als Aushängeschild der kommunistischen Führung und hat schon viele Tänzer von internationalem Rang hervorgebracht.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare