"Sesamstraße" mit Lebenswerk-Emmy ausgezeichnet

+
Die “Sesamstraßen“-Macher haben zum 40. Jubiläum der Kindersendung einen US-Fernsehpreis Emmy für ihr Lebenswerk bekommen.

Hamburg - Die “Sesamstraßen“-Macher haben zum 40. Jubiläum der Kindersendung einen US-Fernsehpreis Emmy für ihr Lebenswerk bekommen.

Die amerikanische Fernsehakademie würdigte mit der Auszeichnung die “Sesamstraße“ als die “weltweit höchstgeschätzte und meistgesehene TV-Bildungsshow für Kinder“. Der Preis wurde am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles im Rahmen der Vergabe der 36. Daytime Emmy Awards überreicht, mit denen US-Sendungen geehrt werden, die tagsüber laufen. Die bedeutenderen Emmy-Preise für das Hauptabendprogramm, die Primetime Emmys, werden in der Nacht zum 21. September (MESZ) vergeben. Zahlreiche Film- und Fernsehstars wie Tyra Banks oder Ellen DeGeneres waren zur Verleihungsgala gekommen.

Die meisten Preise räumten der Sender ABC und die nicht-kommerzielle Senderkette PBS ab. Nach 2008 erhielt “The Tyra Banks Show“ auch 2009 den Emmy für die beste Talksendung. Das amerikanische Pendant zu Günther Jauch, die “Wer wird Millionär?“-Moderatorin Meredith Vieira, wurde als beste Spielshow-Gastgeberin ausgezeichnet. Die “Sesamstraße“ erhielt neben dem Lebenswerkpreis einen weiteren Emmy: Kevin Clash, der das rote Monster Elmo spielt, wurde als bester Darsteller in einer Kinderserie geehrt.

dpa

Kommentare