An Super RTL abgegeben

RTL schickt "Dallas" in die Wüste

+
Das "Dallas"-Team mit dem verstorbenen Larry Hagman (2. von links)

Berlin - Die Ölbarone ziehen um: Nach miesen Quoten gibt RTL die zweite Staffel von „Dallas“ an Super RTL ab. Stattdessen wird der Privatsender eine andere Serie zeigen.

Wegen rückläufiger Einschaltquoten verzichtet der Privatsender RTL auf die zweite Staffel des US-Serienklassikers „Dallas“. Stattdessen wird der kleine Bruder Super RTL die neu produzierten Folgen mit den Geschichten rund um die Ölfamilie Ewing vom 8. April ins Programm nehmen, wie die Sender am Mittwoch mitteilten.

Statt "Dallas" nun "Glades"

Am Dienstag guckten nur noch 2,00 Millionen Zuschauer ab 22.15 Uhr (Marktanteil: 91 Prozent) dem Treiben auf der Southfork Ranch zu. Zum Start am 29. Januar waren es noch fast doppelt so viele: 3,90 Millionen (20,2 Prozent). Auch in den USA lief es mit der zweiten Staffel der Neuauflage der 80er-Jahre-Serie deutlich schlechter.

Larry Hagman: Bilder aus seinem Leben

Larry Hagmann: Bilder aus seinem Leben

Statt „Dallas“ zeigt RTL vom 9. April an um 22.15 Uhr die zweite Staffel der Serie „Glades“.

dpa

Kommentare