Keine genauen Zahlen

"XY ungelöst" bringt Hinweise zu Fall Elias

+
Der Fall um den vermissten Elias brachte bei "Aktenzeichen XY ungelöst" dutzende neue Hinweise. 

Potsdam - Deutlich mehr Hinweise auf den vermissten Jungen Elias hat die Potsdamer Polizei nach der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ vom Mittwochabend erhalten.

Eine genaue Zahl nannte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen jedoch nicht. In der Sendung war ein Foto des seit acht Tagen vermissten sechs Jahre alten Jungen gezeigt und um Mithilfe bei der Suche gebeten worden. Die Hinweise der Anrufer im Fall Elias würden darauf nun geprüft, ob es eine konkrete Spur auf den Verbleib des Jungen gebe, sagte der Sprecher. Bis Mittwoch hatte es insgesamt mehr als 430 Hinweise auf Elias gegeben.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare