Atlantik-Luft wärmt Deutschland

Temperatur-Rekorde: Hier war es am wärmsten

+
Symbolbild

Offenbach - Warme Atlantik-Luft hat am Dienstag in Deutschland für Rekord-Temperaturen gesorgt. Doch wie warm wurde es tatsächlich und wo kamen die Deutschen sogar fast ins Schwitzen?

In Frankfurt am Main wurden 24,5 Grad erreicht - und damit der höchste Wert, der jemals Ende Oktober in der Bankenstadt gemessen wurde, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach mitteilte. Ähnliche Dekadenrekorde gab es auch in Konstanz, Bamberg, Trier, Görlitz und Schwerin.

Am wärmsten bundesweit war es mit 25,9 Grad in Bad Mergentheim (Baden-Württemberg). Auch in Wielenbach im Alpenvorland, im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach und im hessischen Darmstadt verzeicLhneten die Wetterforscher mit Werten über 25 Grad einen echten Sommertag.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Für die kommenden Tage erwartet der DWD weiterhin mildes - wenn auch regnerisches - Wetter. Vor allem am Freitag ziehen nach kurzer Wetterberuhigung wieder Schauer über Deutschland hinweg. Nur im Süden und im Osten bleibt es trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 16 und 21 Grad.

dpa

Kommentare