Brandgefährlich: Warnung vor „Fluffy"-Bällen

+
Brandgefährlich: Kinder sollten nicht mit den so genannten „Fluffy“-Bällen spielen.

Düsseldorf  - Vor den bei Kindern so beliebten „Fluffy“-Bällen hat die nordrhein-westfälische Landesregierung gewarnt. Die weichen Kunstoffbälle sind zu leicht entflammbar.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat vor den bei Kindern beliebten “Fluffy-Bällen“ gewarnt. Die quietschbunten Kunststoffbälle, die beim Rollen leuchten, seien für Kinder völlig ungeeignet. “Ich kann vor dem Kauf dieses Spielgeräts nur eindringlich warnen - es ist leider im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich und setzt die Kinder einer überaus großen Gefahr aus“, sagte der Düsseldorfer Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag. Eine Überprüfung des Balls durch das Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit habe ergeben, dass der “Fluffy-Ball“ sehr leicht entzündlich sei und bei Kindern schwerste Brandverletzungen hervorrufen könne. Wenn sich der Ball etwa an Kerzen entzünde, könne dies dramatische Folgen haben. “Brennende Teile des Balles können am Körper des betroffenen Kindes haften bleiben und schwerste Verletzungen auslösen“, warnte Laumann. Der Minister kündigte an, er werde gegen die Importeure des aus China importierten Balles vorgehen. “Wir werden mit den Mitteln der Marktüberwachung dafür sorgen, dass dieser Ball bundesweit aus den Regalen schnellstens verschwindet.“ Er verwies darauf, dass Spielzeug grundsätzlich nicht entflammbar sein dürfe. “Bei dem Spielzeug liegt ein extremer 100-prozentiger Konstruktionsfehler vor.“

ap

Kommentare