Niemand hat sie bemerkt

Nach Unfall: Mutter  und Kind liegen stundenlang in Feld

Kehl - Fast eine ganze Nacht haben eine Mutter und ihr Kind nach einem Autounfall unbemerkt auf einem Weizenfeld in Kehl nahe der französischen Grenze gelegen.

Erst nach mehr als sechs Stunden fiel Passanten am Sonntagmorgen der Unfall auf, wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte. Aus noch unklarer Ursache war der Wagen ins Schleudern geraten, hatte sich überschlagen und blieb an einer schlecht einsehbaren Stelle 15 Meter von der Landstraße entfernt liegen. Die schwer verletzte 28-jährige Fahrerin konnte sich aus dem Auto befreien, fiel aber nach wenigen Metern entkräftet zu Boden. Ihr leicht verletzter Sohn blieb angeschnallt im Kindersitz. Beide waren stark unterkühlt und kamen ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare