Fast 100.000 Euro Schaden bei Unfall

Beifahrer greift in Lenkrad: Folgenschwerer Unfall

+
Weil ein Beifahrer einem Autofahrer ins Lenkrad griff, kam es in Schleswig zu einem folgenschweren Unfall (Symbolbild).

Schleswig - Ein 18-jähriger Beifahrer hat einem Autofahrer ins Lenkrad gegriffen und so einen Unfall mit einem Sachschaden von fast 100 000 Euro ausgelöst.

Vier Menschen wurden am Montag in Schleswig leicht verletzt, darunter der 18-Jährige und der 24 Jahre alte Fahrer, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Durch den Eingriff des Teenagers geriet der Wagen in den Gegenverkehr und stieß mit einem anderen Auto zusammen. Dessen Fahrer sowie ein weiterer Mitfahrer des 24-Jährigen wurden ebenfalls leicht verletzt. Der 18-Jährige, der laut Polizei keinen Führerschein besitzt, habe nach eigenen Worten helfen wollen.

dpa

Kommentare