Studie: Die Deutschen lieben Kondome

Die Deutschen nutzen immer mehr Kondome.

Köln - In Deutschland sind Kondome beliebter denn je. Fast jeder besitzt sie, Jugendliche wie Erwachsene benutzen sie. Und es werden immer mehr. Nicht nur die Hersteller freuen sich.

Die Aidsaufklärung zeigt Wirkung: Immer mehr Menschen in Deutschland schützen sich beim Geschlechtsverkehr mit Kondomen. Vergangenes Jahr benutzten 79 Prozent der Alleinlebenden unter 45 Jahre Präservative, wie eine am Montag veröffentlichte Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ergab. Das war Rekord - zu Beginn der Präventionskampagne 1988 griffen nur 58 Prozent auf Kondome zurück.

Besonders die Kondomnutzung bei neuen Beziehungen nahm stark zu. Vergangenes Jahr verwendeten 86 Prozent der 16- bis 44-Jährigen, die eine neue Partnerschaft eingingen, anfangs Kondome. Vor fünf Jahren waren es noch 74 Prozent. Auch bei den 16- bis 20-Jährigen ist der Trend, sich mit Kondomen zu schützen, ungebrochen. 83 Prozent der jungen Menschen besitzen Kondome, 1990 waren es nur 43 Prozent.

Mit der zunehmenden Kondomnutzung stiegen auch die Absatzzahlen: Vergangenes Jahr wurden nach Angaben der Deutschen Latex Forschungsgemeinschaft Kondome 215 Millionen Präservative verkauft. Die Ergebnisse sind Teil der repräsentativen Umfrage “Aids im öffentlichen Bewusstsein 2009“. Die BZgA untersucht regelmäßig Wissen, Einstellungen und Verhalten der Bevölkerung zu HIV und Aids.

ap

Kommentare