Bundesbürger spenden Millionen für Haiti

+
Im Rahmen der ZDF-Livesendung warben unter anderen die Band Silbermond und Marius Müller-Westernhagen f ür weitere Spenden.

Hamburg - Die Spendengala “Wir wollen helfen - Ein Herz für Kinder“ hat am Dienstagabend bis zum Ende der ZDF-Sendung 17,8 Millionen Euro für die Erdbebenopfer in Haiti eingebracht.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte gleich zu Beginn der Sendung im Gespräch mit Moderator Thomas Gottschalk erklärt, dass Deutschland seine Soforthilfe von 7,5 auf 10 Millionen Euro erhöht, sich aber nicht nur kurzfristig engagieren werde. Die Bundesregierung werde sich “auf die lange Frist für Haiti verantwortlich fühlen“ und um den Wiederaufbau kümmern. Merkel sicherte zudem den Spendern ein unbürokratisches Verfahren zum steuerlichen Absetzen von Spenden bei den Finanzämtern zu.

Maffay und Westernhagen als Spendensammler

Gala im ZDF: Promis sammeln Spenden für Haiti

Im Rahmen der ZDF-Livesendung warben unter anderen die Band Silbermond und Marius Müller-Westernhagen für weitere Spenden. Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte in einem Schaltgespräch an, dass die Bundesregierung zusätzlich zu den sieben Millionen Euro Hilfe 2,5 Millionen dem UN-Welternährungsprogramm zur Verfügung stellt. Die Zuschaueranrufe wurden von einer großen Prominentenriege entgegengenommen werden, darunter die Boxer Arthur Abraham und Vitali Klitschko, die Sängerinnen Andrea Berg und Vicky Leandros, die Schauspieler Gaby Dohm und Andrea Sawatzki, Meistertrainer Felix Magath, die Designer Jette und Wolfgang Joop sowie die Frau von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, Stephanie zu Guttenberg.

Fußballer helfen Haiti - Benefizspiel und Spenden

Auch deutschlands Fußballer helfen den Überlebenden der Erdbebenkatastrophe auf Haiti. Die deutsche Nationalmannschaft hat 150 000 Euro gespendet, Rekordmeister FC Bayern München will in einem Benefizspiel gegen den aktuellen nationalen Champion VfL Wolfsburg antreten. Die Partie soll innerhalb der nächsten sechs Monate in der Volkswagen-Arena der Niedersachsen über die Bühne gehen. Die beiden Sponsoren der Clubs garantierten bereits eine Spendensumme von einer Million Euro.

Weitere 150 000 Euro kommen von der Auswahl des Deutschen Fußball- Bundes (DFB). “Wer dieses grenzenlose Elend in Haiti in Fernsehberichten verfolgt oder in Zeitungsartikeln die Hintergründe über die trostlose Situation im Land liest, der kann nicht tatenlos zuschauen“, sagte Kapitän Michael Ballack, der am Dienstagabend in der Spendengala im ZDF zugeschaltet wurde.

Geschäftsmann gibt zehn Millionen Euro

Die Welle der Hilfsbereitschaft geht um die ganze Welt. In Schweden spendete ein Geschäftsmann 100 Millionen Kronen (knapp zehn Millionen Euro) für ein Kinderhilfswerk. In den Niederlanden wurden laufende Adoptionsverfahren beschleunigt. Eine Chartermaschine flog am Montag 109 Kinder aus Haiti nach Amsterdam, inzwischen sind die Kinder in ihren neuen Familien angekommen. Eine italienische Adoptionskommission teilte mit, die Telefone stünden nicht mehr still - viele Menschen wollten haitianischen Waisen ein neues Zuhause bieten.

dpa/apn

Kommentare